Aktuell: News und Events

Das gesamtuniversitäre Projekt «Digital Literacies» wird weitere vier Jahre (2021-2024) im Rahmen des Bundesprogramms «Stärkung von Digital Skills in der Lehre» gefördert. Gestartet ist das Projekt bereits im Januar 2019. Die erste Projektphase endete im Dezember 2020.

Informationen zu laufenden Aktivitäten und Projektergebnissen werden auf dieser Webseite veröffentlicht.

Vergangene News und Events finden Sie im Archiv.

Ringvorlesung: Kritische KI-Kompetenz

AlphaFold, Midjourney, ChatGPT... Seit einigen Jahren prägen KI-basierte Werkzeuge zunehmend die Forschungs- und Bildungslandschaft. Was sind die konkreten Folgen, sowohl im Positiven wie auch im Negativen, dieser Entwicklung?

In dieser Ringvorlesung präsentieren Expert:innen aus verschiedenen Fachrichtungen fundierte Einblicke und Denkanstösse. Sie richtet sich fachübergreifend an alle Studierenden, an weitere Angehörigen der Universität, sowie an Personen aus der breiteren Öffentlichkeit, die die aktuelle Entwicklung der Künstlichen Intelligenz besser begreifen möchten und ihre «kritische KI-Kompetenz» stärken wollen.

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie im Vorlesungsverzeichnis.

Studierende können sich über das normale Verfahren anmelden. Andere schreiben eine E-Mail an die Adresse: digital-literacies@clutterunibas.ch.

Programm

29.02.2024Einführung Direktlink zur AufzeichnungBijan Fateh-Moghadam, Heiko Schuldt, Jean Terrier
07.03.2023KI und Maschinelles Lernen: Lernen Maschinen anders als Menschen? Direktlink zur AufzeichnungVolker Roth
14.03.2024To be datafied or not to be? Macht und Bias in KI Direktlink zur AufzeichnungBianca Prietl
21.03.2024

KI-basierte Bildgenerierung

AI and the Subconscious: A Peek into Machine Hallucinations

Direktlink zur Aufzeichnung

Vera Chiquet

Onome Ekeh

11.04.2024

Kreativitäts-KI-ckstarts bis zu unerkannten Fehlern – zentrale Kompetenzen für die Verwendung von KI am Beispiel grosser Sprachmodelle Direktlink zur Aufzeichnung

Caroline Lehr
18.04.2024Vom Schreibknecht zum Schreibcoach? KI-Tools in geisteswissenschaftlichen ForschungsprozessenMartin Luginbühl
Mirjam Weder
25.04.2024On the use and importance of open-source large language models in behavioral scienceRui Mata
Zak Hussain
02.05.2024Ethical perspectives on AI: the case of life sciences and medicineDavid Shaw
16.05.2024Die Regulierung von KI-Werkzeugen am Beispiel der EU KI-VerordnungNadja Braun Binder
30.05.2024Die Politik der Algorithmen

Sabine Müller-Mall

 

Das Programm ist auch  hier als PDF-Download erhältlich.


Fortbildungskurse Frühlingssemester 2024

Für Lehrende an der Universität Basel:
Stärken Sie Ihre eigenen Digital Skills und auch diejenigen Ihrer Studierenden mit Kursen der Bildungstechnologien im Fortbildungsprogramm der Universität.

Termine und Infos zur Anmeldung finden Sie auf dieser Seite.


Reihe «Einstieg in...» / «Getting started with»

Die Serie «Einstieg in...» bietet Empfehlungen und praktische Tipps zu zentralen Bereichen der digitalen Skills. Die folgenden Ausgaben sind jetzt online:


KI-basierte Werkzeuge

Seit einigen Monaten sind KI-basierte Werkzeuge Thema einer breiten öffentlichen Diskussion. Auch die Frage über den Einsatz solcher Werkzeuge in der Lehre wird immer wieder gestellt. Zur Unterstützung ihrer Dozierenden hat die Universität Basel verschiedene Ressourcen zusammengestellt, darunter einen Kurs über KI in der Lehre sowie Aus KI zitieren, einen Leitfaden zum Zitieren generativer Werkzeuge für die Studierenden.

Für Dozierende ist der zentrale Einstiegspunkt die Intranetseite «KI in der Lehre» (nur für Universitätsangehörige zugänglich).
 
Das Projekt Digital Literacies hat ebenfalls einige seiner Ressourcen aktualisiert. Auf diesem Webportal finden Sie Empfehlungen zu wertvollen Internetseiten und Links zu weiteren Dokumenten, um KI-basierte Werkzeuge besser verstehen und ggf. sinnvoll nutzen zu können. Besuchen Sie unsere Seiten:

Ausserdem wird der Kompetenzrahmen Digital Literacies derzeit aktualisiert: KI-Kompetenz soll als Bestandteil der grundlegenden Digital Skills angesehen werden. Weitere Informationen werden bald auf dieser Seite veröffentlicht.


Kompetenzrahmen Digital Literacies: aktualisierte Version

Die Universität Basel engagiert sich für die Stärkung der digitalen Kompetenzen ihrer Angehöriger. Sie bietet ihnen Orientierung, Informationsressourcen und Support an, damit sie den Grad an «Digital Literacy» erwerben, der für ihr Studium oder ihre Arbeit erforderlich ist.

Der Kompetenzrahmen Digital Literacies, erarbeitet durch das Team Bildungstechnologien, dient der Universität hierbei als gemeinsame Grundlage. Er liefert genaue Definitionen, etabliert eine gemeinsame Sprache und dient der Evaluation der eigenen digitalen Kompetenzen. Eine aktualisierte Version des Kompetenzrahmens wurde im Frühjahr angefertigt. Neben neuen Benennungen für einige Kompetenzbereiche und formellen Verbesserungen ist in der aktualisierten Version der Umgang mit KI-basierten Tools als Teil der Kompetenzen aufgelistet.

Sowohl in der Lehre als auch in der Zusammenarbeit kann der Kompetenzrahmen nützlich sein, um Lernziele oder Kompetenzniveaus für bestimmte Tätigkeiten und Aufgaben zu definieren.

Die sechs identifizierten Kompetenzbereiche umfassen:

Den Kompetenzrahmen sowie das danach gegliederte Webportal «Digital Skills» finden Sie hier.